Was liegt gerade auf dem Tisch?

WIE WIRD DAS EIGENHEIM ZUM KRAFTWERK?

Bin gespannt, was ich auf der "home²", die vom 26. bis 28. Januar in Hamburg stattfindet, zum Thema Null-energiegebäude erfahre. Ab 2019 soll es EU-weit Pflicht sein.

DIGITALKOMPETENZ ERWERBEN, ABER WIE?  

Der Erfolg eines Immobilienunternehmens wird in Zukunft maßgeblich davon mit bestimmt sein, wie digital fit die Führungsspitze und Fachkräfte sind. Welche Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten es zum Meta-Thema Digitalisierung für Immobilienkaufleute gibt, dazu recherchiere ich gerade.  

SMARTPHONES IN BETON

In der Ausgabe 1/2018 von "Immobilien aktuell" erscheint mein Artikel über Büroimmobilien der Zukunft, deren Haus- und Gebäudetechnik vernetzt und (voll-)automatisch per Software gesteuert wird. Von diesen "Smart Buildings" gibt es bald drei Objekte in Deutschland (2 in Berlin, 1 in Hamburg), die ich vorab unter die Lupe genommen habe.

HAMBURG ERPROBT GROSSFLÄCHIG AAL

Im Hamburger Bezirk Eimsbüttel testet die Techniker Krankenkasse in Kooperation mit vier weiteren Ersatzkassen sowie mehreren Beteiligten aus Gesundheit und Forschung bei 1.000 Versichten über 70 Jahren den Einsatz der AAL-Lösung "PAUL". Wird das der "Durchbruch" für Telemedizin? Mehr dazu bald in der IVV.

TRANSFORMATION ZUR ONLINEPLATTFORM

Für den Blog von Exporo habe ich vor kurzem mit Andreas Wende, COO bei Nai Apollo und Mitglied im Verwaltungsbeitrag von Allthings Technologies, über die Transformation von Immobilienunternehmen zu Onlineplattformen und digitalen Geschäftsmodellen gesprochen. Eine der spannendsten Zukunftsfragen ist für ihn, wann Flächenvermieter auch zu Datenanbietern werden. Entstanden ist ein höchst spannendes Interview mit vielen Impulsen.

AB IN DIE PROVINZ!

Die Stendaler Volksstimme berichtet in ihrer Freitagsausgabe vom 17. November unter der Rubrik "Zukunft Altmark" über meine Beweggründe, das hektische Leben in der Großstadt Hamburg gegen ein ruhigeres in der idyllischen Altmark, genauer in Stendal,  einzutauschen. Dank an die Redakteurin Kerstin Singer für den netten Beitrag!

START-UPS IM FAKTEN-CHECK

Im vergangenen Jahr habe ich mir für die IVV einige Start-ups und ihre Digitalprodukte angesehen, die relevant für die Wohnungswirschaft sein könnten. Im Fakten-Check 2017 zeige ich, welche Projekte sie seitdem realisiert und welche Marktdurchdringung sie erreicht haben. Interessant, mit welcher Geschwindigkeit die Youngster unterwegs sind.

VERNETZT STATT ABGEHÄNGT

Ländliche Regionen hätten keine Zukunft, attestieren etliche Prognosen. Doch stimmt das, wenn Dörfer und Kleinstädte die Chancen der Digitalisierung nutzen? Aktuell gibt es ermutigende Forschungsprojekte, die zeigen, dass das Smart Country keineswegs eine Utopie ist, sondern großes Potenzial darin steckt. In der neuesten IVV stelle ich einige Digitalprojekte vor. 

BÜROIMMOBILIENMARKT MIT AHA-EFFEKTEN

Pünktlich zur Expo Real 2017 ist der neue Gewerbemarktbericht von ImmobilienScout24 fertig, der die Büroimmobilienmärkte von Berlin, Hamburg, Frankfurt, München und neu dabei Leipzig unter die Lupe nimmt. Da ich die Texte für die Datenanalyse geschrieben habe, kann ich nur sagen: Holla, es zeigen sich spannende Entwicklungen, die ohne Daten nicht so detailliert auszumachen sind.